So teuer ist Autofahren
8. Januar 2016
Fahrzeugmessen in Deutschland
7. Februar 2016

An alle Kindergärtner, Fahrradkuriere, Stuntmänner, Autoraser, Superhelden, Genies. Wir haben etwas für Euch. Und für ganz normale Menschen wie uns sind die folgenden Gadgets noch cooler.

Für Dich haben wir uns auf die Suche nach Gadgets gemacht, die Dir den Alltag vereinfachen. Natürlich drehen sich die Gadgets um Mobilität, GPS und smarte Apps, so wie wir. Allerdings bekommen wir kein Geld von den vorgestellten Produkten. Wir finden die Produkte einfach cool und machen das für Dich.

Part I: Tracking, Fahrrad, Motorrad

Part II: Automobil


TrackR bravo Anhänger + App

wer suchet, der findet

Schon mal was verlegt, verloren, beklaut worden, der Hund weggelaufen, das Kind im Supermarkt vergessen oder die Oma stehen gelassen?

TrackR ist ein Gadget, welches für Dich auf Deine Liebsten aufpasst.

TrackR sind kleine Anhänger, kaum größer als eine 50-Centmünze. Ob am Schlüssel, Deinem Hund oder dem Fahrrad, sie sind stylish und fallen doch kaum auf.

Nun zu ihrer Funktion: TrackR bauen über Bluetooth eine Verbindung zu der App auf Deinem Smartphone auf. Hast Du etwas verlegt, zeigt Dir die App den letzten Ort an, an dem sich Dein Objekt der Begierde befand. So siehst Du blitzschnell, wo Deine Schlüssel liegen. Stecken sie in der Sofaritze, kannst Du über die App den angehängten TrackR piepen lassen und finden. Es geht auch andersherum: per Knopfdruck auf einen Deiner TrackR spielt Dein Smartphone eine Melodie ab und summt Dir den Weg.

Aber es kann noch mehr mit der Funktion Pairing. Werden Dein Smartphone und der gewählte TrackR zu weit voneinander getrennt, fangen wahlweise beide das Summen an. Bleiben Deine Schlüssel oder etwa Dein Portemonnaie mal irgendwo liegen – naja, Du wirst es schon hören.

Und wem das noch nicht reicht: TrackR Nutzer sind eine große Community. Sie bilden eine große Crowd, die gemeinsam ein GPS – Netz abdecken. Je mehr Nutzer, desto größer das Netz.

Ok, was bringt Dir das…

Wurde etwa Dein Fahrrad samt TrackR gestohlen, sendet dieser stetig Signale. Kreuzt ein anderer Nutzer sein Signal, wird dessen Situation aktualisiert. Du siehst also, wo in der Stadt sich Dein Fahrrad befindet.

Das bringt doch was!


Beeline

Captain Sparrows’ Fahrrad-Navigationssystem

Jeder kennt es. Fahrradfahren ist schön. Bewegung, frische Luft, neue Ecken der Welt entdecken. Zur neuen Bar an einem warmen Sommerabend radeln.

Wenn da nur nicht das blöde Smartphone wäre, auf das man immer wieder schauen muss, um den richtigen Weg zu finden. Also entweder stehen bleiben oder einhändig die Straße entlang kraxeln. Gleichzeitig Straßenschienen umfahren, die richtigen Straßenschilder finden und dabei die Route checken wird zur Herausforderung. Schon mal das Smartphone bei 30 km/h auf die Straße geschmissen?

Beeline macht das ein wenig anders. Schnell und einfach mit Gummilasche montiert, ist der Navigator einsatzbereit. Das Ziel wird in die App ins Smartphone eingegeben, Beeline zeigt dann nur noch wie ein Kompass den Weg. Nur ist es kein klassischer Kompass, sondern eher ein “das-was-ich-am-meisten-will-Jack-Sparrow”-Kompass. Am Lenker angebracht, Zeigt es Dir die Richtung zum Ziel und die übrige Distanz. Du entscheidest selbst, ob Du jetzt oder erst die nächste Straße abbiegst.

Kein Straßennahmen suchen, kein diktatorisches Smartphone. Entspannt fahren.

Mit Beeline wird Navigation zum Entdecken mit Ziel.


Skully AR-1 Motorradhelm

Iron Man fährt jetzt auch Motorrad

Motorradfahren ist eine Gaudi, vor allem bei gutem Wetter.

Ja. Bis es kracht.

Klar, Motorradfahrer sind immer ein bisschen verrückter als andere. Flink überholen, in die Kurve legen, agil in der Stadt unterwegs. Aber der Motor hängt halt auch so schön am Gas. Dies erscheinen gute Gründe für Unfälle zu sein, sind sie auch. Doch sind die häufigste Ursache für Motorradunfälle die anderen Verkehrsteilnehmer und der tote Winkel von Auto und Motorrad.

Mit dem AR-1 Helm haben sich die Köpfe hinter Skully diesem Problem gewidmet. Mit eingebauter 180° Rückfahrkamera hast Du Deine Umgebung stets im Blick. Das Bild wird auf das eingebaute Head-Up-Display projiziert, samt Navigation und weiteren Features. Die Navigation funktioniert über das gekoppelte Smartphone und der App. Dazu stehen Dir Funktionen wie Sprachbefehle, das Telefonieren oder das Hören von Musik zur Verfügung.

Es soll ja Leute geben, die der Lärm des Motors beim Fahren stört…


Allrounder TankTaler Auto & App

Unser krasses Eigen-Marketing kommt dann beim nächsten Mal 😉

1 Kommentar

  1. […] Fahrradkuriere, Stuntmänner, Autoraser, Superhelden, Genies und alle anderen normalen Menschen: Am 1. Januar stellten wir Euch smarte Gadgets Part I vor. Jetzt folgt Part […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.