Das finanzamtkonforme Fahrtenbuch ist da!
21. Dezember 2017
TankTaler Team Talk mit Christoph
16. Januar 2018

Schneeketten im Winter: Regelungen & Tipps

Schneekettenpflicht – Wo gilt diese und was ist zu beachten?

Die Autoheizung ist inzwischen wohl bei jedem Auto am heißlaufen und während es Winterreifen und Eiskratzer (hoffentlich) schon in jedes Auto geschafft haben, bleibt eine andere Frage dafür oftmals offen: Wann sind Schneeketten eigentlich Pflicht? Was für Regelungen gibt es hier? In welchen Ländern Schneekettenpflicht herrscht und was bei der Handhabung zu beachten ist, erfahrt ihr hier.

In Deutschland herrscht generell keine Schneekettenpflicht. Behörden können jedoch in Gebieten, in denen es die Wettersituation erfordert, kurzfristig eine Schneekettenpflicht einführen oder eine Weiterfahrt ohne Ketten verbieten. Ein rundes blaues Schild mit einem beketteten Reifen weist euch auf eine Schneekettenpflicht hin. Wer dann keine Ketten montiert, muss mit einem Bußgeld rechnen. Kommt es dann aufgrund der missachteten Schneekettenpflicht zu einem Unfall, wäre höchstwahrscheinlich ein Bußgeld das kleinere Übel. Um auch bei Schneegestöber sicher und unbeschadet ans Ziel zu kommen, solltet ihr eine ggf. vorherrschende Schneekettenpflicht auf jeden Fall einhalten.

Die richtige Handhabung

Damit die Schneeketten den Schutz ideal gewährleisten können, müssen diese richtig befestigt sein und an befestigter Stelle auch bleiben.

Um eine erste Montage unter Stress und Adrenalin in einer brenzligen Situation zu vermeiden, sollte die erste Montage in jedem Fall vorher geübt werden. Das müsst ihr bei der Montage beachten:

  1. Schneeketten auf die Räder der Antriebsachse montieren
  2. Schneeketten sollten NUR auf Winterreifen und nicht auf Sommerreifen aufgezogen werden. Sommerreifen können das Fahrzeug auf der nicht angetriebenen Achse unkontrollierbar machen.
  3. Schneeketten unbedingt schon befestigen, bevor es auf die schneebedeckte Straße geht. So verhindert ihr, dass ihr im Schnee stecken bleibt.
  4. Ca. 100 Meter nach der Montage der Ketten solltet ihr den korrekten Sitz und die Spannung überprüfen. Dabei ist zu beachten, dass die Ketten richtig gespannt sind, wenn sie sich ca. einen Zentimeter von der Reifenoberfläche anheben lassen.

Wenn ihr diese Punkte beachtet, seid ihr gut aufgestellt, um einer Fahrt durch winterliche Gebiete zu trotzen. Vergesst jedoch nicht, dass mit Schneeketten eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gilt. Am besten übt ihr das Fahren mit Schneeketten, bevor ihr eine schneereiche Route antretet. Denn mit Ketten kann sich das Fahr- und Bremsverhalten drastisch verändern.

Schneekettenpflicht im Ausland

Außerhalb von Deutschland variiert die Schneekettenpflicht. Während in vielen östlichen Ländern keine Pflicht für Winterreifen gilt, besteht diese dagegen für Schneeketten. Deshalb haben wir für diejenigen von Euch, die demnächst in den Winterurlaub fahren, einige Infos über Länder mit Schneekettenpflicht und mögliche Bußgelder bei Nichtbeachtung zusammengetragen:

Österreich

In Österreich ist die Schneekettenpflicht mit dem blauen Verkehrsschild gekennzeichnet. Sie gilt überall dort, wo ihr solch ein Schild seht. Bei Zuwiderhandlungen gegen die Beschilderung wird ein Bußgeld von bis zu 5.000 € fällig. Das ist ganz schön viel – also lieber doch nochmal das Aufziehen üben, bevor es mit dem Auto zum Skifahren nach Österreich geht.

Schweiz

In der Schweiz weist ein Verkehrszeichen mit der Aufschrift „Schneeketten obligatorisch“ auf eine Schneekettenpflicht hin. Ausnahmen gibt es für Allradfahrzeuge. Diese werden mit dem Zusatzschild 4×4 gekennzeichnet. Verstöße können mit bis zu 100 Franken (ca. 73 €) zu Buche schlagen. Günstiger als in Österreich, 73 € tun jedoch auch weh, weil die Schweiz ja auch nicht das günstigste aller Urlaubsländer ist…

Italien

Auch in Italien gibt es für die Schneekettenpflicht eine gesonderte Beschilderung, welche im Bedarfsfall angeordnet wird. Hier wird bei einem Verstoß ein Bußgeld von mindestens 84 € fällig.

Frankreich

Wie in Italien kann die Beschilderung für eine Schneekettenpflicht kurzfristig durch entsprechende Verkehrszeichen angeordnet werden und sie können als Ersatz für Winterreifen dienen. Bei Verstoß liegt das Bußgeld hier bei 135 €, außerdem ist eine darauffolgende Weiterfahrt ohne Ketten verboten. Bevor ihr also irgendwo in der Pampa Frankreichs steht und am Weiterfahren gehindert werdet, lieber Schneeketten einpacken.

Ungarn

Im Winter müssen Schneeketten mitgeführt werden. Bei Zuwiderhandlung kann es zu einer Abweisung an der Grenze kommen. Wäre doch blöd, wenn ihr so kurz vorm Ziel umkehren müsst, nur weil ihr nicht an die Kettenpflicht gedacht habt.

Norwegen

Winterreifen und das Mitführen von Schneeketten sind von November bis April vorgeschrieben. Im hohen Norden geht es also gar nicht ohne.

Slowenien

Fahrzeuge ohne Winterreifen müssen Schneeketten von Mitte November bis Mitte März mitführen. Wer unseren Artikel von Anfang an gelesen hat, weiß aber, dass diese Variante nicht zu empfehlen ist und dass man besser nur mit Winterreifen in Schneeregionen unterwegs sein sollte.

Kroatien

Es besteht eine generelle Schneekettenpflicht für die Gebirgsregionen Lika und Gorski Kotar. Zu Recht, wenn man bedenkt, dass das Gebirge in Lika stellenweise eine Höhe von 2.500 Meter aufweisen.

Albanien

Winterreifen und das Mitführen von Schneeketten sind von November bis April vorgeschrieben.

Bosnien-Herzegowina

Winterreifen und das Mitführen von Schneeketten sind vorgeschrieben von Mitte November bis Mitte April.

Bulgarien

In Bulgarien besteht keine generelle Winterreifenpflicht. Das Mitführen von Schneeketten ist jedoch von November bis Februar vorgeschrieben. Die Verwendung von Spike-Reifen ist verboten.

Mazedonien

Winterreifen und das Mitführen von Schneeketten sind von Mitte Oktober bis Mitte März vorgeschrieben.


Unabhängig davon, wo Ihr unterwegs seid, wir wünschen Euch eine sichere und rutschfreie Fahrt – stay safe!